Fragen & Antworten

Will sich die AfD bereits bei der kommenden Bundestagswahl als Koalitionspartner anbieten?

Nein, daran besteht kein Interesse. Die Unterzeichner dieses Antrages sehen es jedoch als Pflicht, sich während der kommenden Legislaturperiode als starke Opposition bereits darauf vorzubereiten, in der dann kommenden Legislatur, also voraussichtlich ab 2021, Verantwortung zu übernehmen.

Will sich die AfD den Altparteien anbiedern?

Oberstes Ziel muss es für uns sein, unsere Inhalte und Programmatik in Realpolitik umzusetzen. Das schließt eine Anbiederung an die Altparteien, die die Verantwortung für den desolaten Zustand unseres Landes tragen, aus. Eine Koalition kann die AfD nur auf Augenhöhe und dann eingehen, wenn sie ihre Ziele umzusetzen vermag, ohne diese einer Koalitionsvereinbarung zu opfern.

Wieso dieser Antrag so kurz vor der Bundestagswahl?

Unsere Wähler erwarten mit Recht eine Aussage darüber, wie die AfD ihren zukünftigen Weg meistern und ihre Positionen umsetzen will. Der Bundesparteitag in Köln soll deshalb mit genügend Abstand zum Wahltag Gelegenheit haben, diesen Weg zu beschreiben.

Ulrike Blasius
Die AfD soll eine Partei der ideologiefreien Realisten sein, die die Interessen der bürgerlichen Mitte vertritt.
Ulrike Blasius